Eröffnungsbericht: Auf „yes we penn“ folgt Empowerment

„Empowerment und Recovery“ – Eigenverantwortung und Erholung stehen im Mittelpunkt der morgen beginnenden Corporate Health Convention. Deutschlands führende Fachmesse für das Betriebliche Gesundheitsmanagement will damit auf die Wichtigkeit einer ausgewogenen Work-Life-Balance während und außerhalb der Arbeitszeit hinweisen. Dafür bringt sie unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement in der Halle 1 der Messe Stuttgart 160 Aussteller und Branchenexperten zusammen.

Es sind die motivierten und vor allem gesunden Mitarbeiter, die das leistungsfähige Herz eines erfolgreichen Unternehmens bilden. In vielen Unternehmen gehören deshalb Angebote zum Gesundheitsmanagement zu einer sprichwörtlich gesunden Unternehmensstrategie dazu. Gesundheitsbewusstes Handeln kann jedoch nicht Top-Down verordnet werden, sondern gelingt nur nachhaltig, wenn die Mitarbeiter mit im Boot sind. Best Practice-Beispiele dazu erläutert Diplom-Ökonomin Rifka Pieper in ihrer Keynote „Was bedeutet Empowerment im BGM?“.

Betriebliches Gesundheitsmanagement für kleinere Betriebe

Die moderne neue Arbeitswelt muss präventiv gestaltet werden, fordert Prof. Dr. Karlheinz Sonntag, Leiter der Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Heidelberg, in seiner Keynote am ersten Messetag. Um Potenziale zu stärken und arbeitsbezogene Risiken zu vermeiden, seien neue Strategien im Human Resource- und Gesundheitsmanagement auch für kleine und mittlere Unternehmen erforderlich. Entsprechende Ansätze hat sein Projekt „Maßnahmen und Empfehlungen für die gesunde Arbeit von morgen“ (MEgA) entwickelt.

„Yes we penn“ – Plädoyer für eine neue Schlafkultur

Wer viel leistet, muss sich auch nachhaltig erholen, um die Reserven wieder aufzufüllen und körperlich sowie mental fit und leistungsfähig zu sein. Häufig wird aber der Stellenwert von Schlaf unterschätzt – nicht zuletzt von Führungskräften. Auf der Trendstage der Corporate Health Convention diskutieren daher Dr. med. Lutz Graumann, Mannschaftsarzt des Deutschen Eishockey-Bundes sowie CEO, QUADUMA, Dr. Nils Balser, Senior Expert Health Management, Merck KGaA, Dr. Utz Niklas Walter, Wissenschaftlicher Leiter, Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG), und Wiebke Arps, Referentin für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Techniker Krankenkasse, über das Thema „Aufwachen, Arbeitswelt! Zeit für eine neue Schlafkultur in Deutschland“.

New work meets Health

Wie sieht der erste Schritt zu einer gesunden und leistungsfördernden Unternehmenskultur aus? Welche Parallelen haben New Work und BGM? Diese und viele weitere Fragestellungen werden in der XING Messe Lounge: „New Work meets Health“ in Vorträgen, Workshops und Networking-Events thematisiert. In interaktiven Sessions diskutieren unter anderem Jurek Mähler, Gesundheitsmanager Integion GmbH und XING Ambassador, Xing Community "Betriebliches Gesundheitsmanagement", Nadir Wibmer, Gesundheitsmanager, Conti Temic microelectronic GmbH und Axinia Voigtländer, Ernährungscoach & Businesstrainerin, viavalida.

 

Pressemitteilung herunterladen

Teilen Sie den Artikel:

Contact

Linda Dommes

PR Manager

L.dommes @ messe.org
Tel: +49 621-70019 205

Media Partners