Betriebliches Gesundheitsmanagement als Wettbewerbsvorteil – Corporate Health Convention setzt Impulse

Dass das Betriebliche Gesundheitsmanagement längst Teil einer zukunftsorientierten Unternehmensstrategie ist, unterstrich erneut die Fachmesse Corporate Health Convention, die gestern erfolgreich zu Ende gegangen ist. 2.502 Entscheider und Praktiker diskutierten unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Belegschaft.

„Mit dem immer späteren Renteneinstieg nimmt die Bedeutung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements weiter zu. Es gilt, analoge und digitale Angebote für alle Generationen zu schaffen und damit die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten oder wiederherzustellen. Mit ihrer Verzahnung von Produktmarktplatz und Plattform für Wissenstransfer und Networking ermöglicht die Corporate Health Convention eine fundierte Betrachtung der gesamten BGM-Branche und stärkt damit ihre Rolle als führender Impulsgeber für die BGM-Community“, zieht Ralf Hocke, CEO von Messeveranstalter spring Messe Management, Bilanz.

Starkes Marktwachstum

Der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement attestiert der Branche ein dynamisches Wachstum, was sich auch in der gestiegenen Ausstellerzahl auf 171 wiederspiegelt. Umso mehr nahmen Unternehmensentscheider die Gelegenheit wahr, auf der Corporate Health Convention einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Produkte und Dienstleistungen zu bekommen. Gleichzeitig unterstützten die interaktiven Formate Networking und effektiven Wissenstransfer, damit BGM-Maßnahmen individuell implementiert werden können.

Positives Feedback für neue Formate

Entsprechend gut angenommen wurden die neuen Bereiche ERLEBNISPARK Gesundheit und die BGM-Expertenlounge, in der sich in Zusammenarbeit mit der XING Ambassador Community „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ Praktiker, Wissenschaftler und Branchenkenner zu aktuellen Trends und Herausforderungen austauschten.

Erstmalig luden die Corporate Health Convention und Profession Fit auch zur „Grünen Stunde“ ein: Im Mittelpunkt des einführenden Vortrags von Dr. Marco von Münchhausen stand dabei die Überwindung des inneren Schweinehunds: „Der innere Schweinehund tritt immer dann in Erscheinung, wenn wir uns aus unserer Komfortzone herausbewegen und Neues wagen oder festgefahrene Verhaltensweisen durchbrechen wollen.“ Letzteres gilt insbesondere für die Veränderung der Essgewohnheiten. Wie sich eine nachhaltige Gesundheitskultur im hektischen Unternehmensalltag integrieren lässt, demonstrierte Starkoch Johann Lafer anschließend vor vollen Rängen. Mit einfachen, frischen Zutaten kochte er kleine Gerichte und erläuterte die Rezepte.

Sonderpreis „Betriebliche Gesundheitsförderung“

Bereits zum dritten Mal wurde der Sonderpreis „Betriebliche Gesundheitsförderung“ des Great Place to Work® Instituts auf der Corporate Health Convention in Stuttgart verliehen. Für besondere Leistungen und Engagement in der Gestaltung gesunder Arbeitsbedingungen wurden Philips, Reha Vita und QAware ausgezeichnet.

 

Die nächste Corporate Health Convention findet am 9. und 10. April 2019 statt.

 

Pressemitteilung als pdf herunterladen

Teilen Sie den Artikel:

Ansprechpartner

Linda Dommes

PR Manager

L.dommes @ messe.org
Tel: +49 621-70019 205

Medienpartner