Gute Ergonomie: Rückenschmerzen? Nein danke!

Fehltage aufgrund physischer und psychischer Erkrankungen nehmen aktuell stetig zu. Und sie schaden nicht nur den betroffenen selbst. Krankheitsbedingte Ausfälle kosten Arbeitgeber jährlich bis zu 129 Milliarden Euro; den volkswirtschaftlichen Schaden schätzen Experten auf fast das Doppelte. Allein Rückenbeschwerden machen etwa 50 Milliarden Euro jährlich aus. In diesem Zusammenhang zeigt die Corporate Health Convention 2017 vom 9 bis 10. Mai in Halle 1 der Messe Stuttgart, welche Maßnahmen Unternehmen in Sachen Prävention ergreifen können.

Rund 20 Millionen PC-Arbeitsplätze gibt es aktuell in Deutschland. Etwa 30 Milliarden Stunden im Jahr verbringen Arbeitnehmer sitzend am PC – im Laufe eines Arbeitslebens kommt da ein ganz gutes Sümmchen zusammen. Fehlhaltungen und ungewollte Belastungen für den Körper sind da nicht ungewöhnlich. Aus anfänglich leichten Problemen können sich summa summarum schnell behandlungsbedürftige Beschwerden entwickeln.

Aufrechte Haltung ohne bewusste Kontrolle

Ergonomie-Expertin Petra Stehle und Medizinpublizist Dr. Christian Erhard erklären in ihrem Leitfaden „Gute Ergonomie – Gesünder Arbeiten am PC“, wie ein ergonomisch eingerichteter Arbeitsplatz körperlichen Überlastungen und somit vermehrten Arbeitsausfällen präventiv entgegenwirken kann. Auf der Corporate Health Convention 2017 stellt Petra Stehle im Rahmen der interaktiven Reihe „Meet the Author“ das Werk vor. „Unter guter Ergonomie verstehe ich, dass Grundbedingungen so geschaffen werden, dass sich der Mensch auch ohne bewusste Kontrolle immer wieder aufrichten und in aufrechter Haltung bewegen kann“, sagt sie im Vorfeld der Messe.

Verbesserte ergonomische Arbeitsplatzbedingungen

Auch in der Ausstellerschaft sind Spezialisten zugegen, die Konzepte und innovative Lösungen für verbesserte ergonomische Arbeitsplatzbedingungen im Gepäck haben. KUHN-ErgonoMIX KG etwa vertreibt Lösungskonzepte für den optimalen Ausbau und die Nutzung von Büro- und Arbeitsflächen. Die Möbelhersteller MediSit und MeyChair stellen ihr rückenschonendes Sortiment vor.

Ob solche Produkte und Konzepte auch wirklich rückentauglich sind, überprüfen schließlich die medizinischen Experten von „Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V.“ Produkte, die diesen Prozess mit Erfolg abschließen, werden mit dem neutralen AGR-Gütesiegel ausgezeichnet, das von ÖKO-TEST mit dem Gesamturteil „sehr gut“ bewertet wurde.

Interview mit Petra Stehle

+++Veranstaltungstipp+++

Meet the Author
mit Petra Stehle, Physiotherapeutin und Ergonomie-Expertin
Gute Ergonomie – Gesünder Arbeiten am PC
Dienstag, 09. Mai 2017, 13.00 bis 14.00 Uhr, Meet the Author-Forum

Teilen Sie den Artikel:

Ansprechpartner

Vanessa Röhr

Project Manager

v.roehr @ messe.org
Tel: +49 621 700 19 183

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt anmelden

Medienpartner